die nächsten Termine  

Keine Termine
   

Terminkalender  

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Mitgliedschaft  

Machen Sie mit, unterstützen Sie uns mit Ihrer Mitgliedschaft.

233 Mitglieder
(Stand April 2019)

   

über uns

VorstandÜber 50 Jahre Bürgerverein Wülfrath

Am 8. Januar 1960 wurde der "Bürgerverein Wülfrath-Stadt" im Restaurant Parkhaus, Wilhelmshöhe, im Anschluss an eine Versammlung des Haus- Grundbesitzervereins gegründet. Zum 1. Vorsitzenden wurde Friedrich Krapp, zum 2. Vorsitzenden Paul Goller gewählt. Den Schriftführerposten übernahm Margarete Berg. Zu Beisitzern wurden Hermann Schrupstock und Bruno Brabender gewählt. Genaugenommen war es eine Wiedergründung. Anfang vorvorigen Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert hinein gab es schon einmal einen Verein, in dem sich Bürger für ihrer Stadt einsetzten. In Vorbereitung zum 25-jährigen Vereinsjubiläum fanden Vorstandsmitglieder im Stadtarchiv bei Durchsicht alter Akten ein Protokollbuch des "Bürgervereins zu Wülfrath" mit "Statuten", die am 28. August 1874 beurkundet wurden. Namen bekannter Wülfrather befanden sich darunter. Beispielsweise war F.W. Frickenhaus 1. Vorsitzender, Bürgermeister Kirschbaum Schriftführer. Unter der Satzung stehen auch J.P. Halfmann, C.J. Angerer, F.W. Herminghaus, C. Altgelt, E. Thomas, H. Preußner, Dr. Bickenbach.
Dier erste Bürgervereins-Versammlung des 1960 gegründeten Vereins fand am 8. April Parkhaus Wilhelmshöhe statt. Themen wurden nicht schriftlich festgehalten. Die Anwesenheitsliste sind indes Namen wie Ernst Erbach, Heinz Vorgel, Friedrich Krapp, August-van-der-Twer, Walter Noack, Walter Kinder zu entnehmen. Bis die erste Satzung des Bürgervereins im Vereinsregister Mettmann eingetragen wurde brauchte es bis 1. Juni 1961. Auf diesen Akt beruft sich jetzt das 50-jährige Jubiläum. Dem Verein hatten sich bis 1964 bereits 68 Mitglieder angeschlossen. Vorrangige Themen waren Briefkastenleerung, Busverbindung, Umgehungsstraße, Ortskernplanung. Einen tiefen Einschnitt für den jungen Bürgerverein bedeutete 1963 der Tod seines Geschäftsführers Paul Trappmann. Auf der Hauptversammlung 1964 stellten sich Karl Baaske und Jakob Godesar kommisarisch als Geschäftsführer-Tandem zur Verfügung. 1965 wurde Baaske zum 1. Vorsitzenden, Rudi Löckenhoff zum 2. Vorsitzenden gewählt. Jetzt habe der Bürgerverein wieder einen Kopf, hieß es danach in der Zeitung. Seit dem Wiedererwachen des Vereins habe der Vorstand mehr oder minder aus einer Arbeitsgemeinschaft bestanden. Mit Karl Baaske änderten sich Themen und Aufgaben. Neben Alltagssorgen der Bürger ging es jetzt auch um Gewerbeansiedlungen und Arbeitsplätze. Nach 24 Jahren engagierter Tätigkeit stand Baaske schließlich nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. März 1989 wurde Roswitha Mairose-Gundermann zur Vorsitzenden gewählt, März 2003 folgte Adelheid Heiden.

 

Vorsitzende seit Gründung 1960

Friedrich Krapp
Kaarl Baaske
Roswitha Mairose Gundermann
Adelheid Heiden

Geschäftsführer

Paul Goller, Geschäftsführer/ 2. Vorsitzender
Paul Trappmann
Kaarl Baaske/ Jakob Godesar (kommissarisch)
Rudi Löckenhoff, Geschäftsführer/ 2. Vorsitzender
Bruno Brabender, Geschäftsführer/ 2. Vorsitzender

Herrmann Achterholt, Geschäfts- und Schriftführer
Heinz S. Thieler
Hans Norbert Thiele
Horst Panke
Dietmar Methner
Herbert Heilamnn
Peter Wiedemeyer
Hans-Peter Hoffmann
Ilona Fenko


Ehrenvorsitzende

Kaarl Baaske
Roswitha Mairose-Gundermann


Ehrenmitglieder

Hermann Achterholt
Bernhard Jürgens

 

   

Stadt Wülfrath  

   

Wetter aktuell  

WetterOnline
Das Wetter für
Wülfrath
   
© Bürgerverein Wülfrath